Märkische Schweiz - Kleinbahn BuckowBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     +++  19. 08. 2022 Bei anderen gelesen  +++     
     +++  18. 08. 2022 Im Vorfeld schon einmal DANK  +++     
     +++  17. 08. 2022 Atomkraft – Fluch oder Segen  +++     
     +++  16. 08. 2022 Zum Vermögen in Deutschland  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Info 12/2019 - Hort und Ehrenamtstag

24. 11. 2019

 

Neubau Multifunktionalgebäude/Hort
 

In unserer Information 11/2019 berichteten wir über die Ergebnisse der Sitzung des neuen Ausschusses vom 12.11.2019. Wir stellten fest, dass weitestgehende Übereinstimmung aller Fraktionen für eine neue Aufgabenstellung zur Umplanung des Neubaus bestand.

Kurzfristig, bis Dezember 2019, sollten die noch offenen Fragen Küchenkonzept und Standort Heizungsanlage geklärt werden. Hierzu wurden Prüfaufträge an Amt und Planer erteilt.

 

Aus der Presse (MOZ vom 22.11.2019) und von der Internetseite der Fraktion FÜR haben wir diese Woche erfahren, dass seitens der Fraktion FÜR der o.g. Konsens erneut in Frage gestellt wird und völlig neue Überlegungen in die Diskussion eingebracht werden, ohne sie in ein stimmiges Gesamtkonzept einzubinden.

Sie sind nunmehr der Meinung, dass man sich vom Konzept eines Multifunktionalgebäudes völlig trennen soll und es ausreicht, ein Gebäude nur für Hort oder aber vielleicht nur für Schule zu errichten. Begründet wird dies alles mit einer angeblich, angespannten Haushaltslage  und der Notwendigkeit, Kosten zu sparen.

 

Der neue Vorstoß der Fraktion FÜR wird dazu führen, dass wir weiter über das Grundkonzept diskutieren, kurzfristig keinen Planungsauftrag für eine Um- oder Neuplanung  des Gebäudes erteilen und somit weitere Wochen und Monate Zeitverzug eintreten werden. Unter diesen Aspekten ist der Neubau nunmehr generell in Frage gestellt und eine Baufertigstellung könnte nicht vor Ende 2023 erfolgen. Dann werden wir nachrechnen, ob wirklich eingespart wurde und wie sich die Einsparungen auf die Qualität der Daseinsvorsorge für unsere Kinder ausgewirkt haben.

 

Zu dieser Thematik verweisen wir auch auf eine Meinungsäußerung des CDU-Gemeindevertreters Herrn Rudolf Heller auf seiner facebook-Seite  vom 22.11.2019, die wir inhaltlich unterstützen.

 

Ehrenamtstag der Gemeinde -
Würdigung des Ehrenamtes

 

Seit 2012 wird in Anlehnung an den internationalen Tag zur Würdigung des Ehrenamtes (jeweils am 05.12.) auch in Rehfelde ein Ehrenamtstag durchgeführt.

Dieses Jahr fand dieser Ehrenamtstag am 21.11.2019 statt. Die Organisation seitens der Gemeinde erfolgte dieses Jahr in Verantwortung des Bürgermeisters.

Von über 100 Eingeladenen nahmen insgesamt leider nur 49 Ehrenamtliche teil, was sicherlich auch auf die verspätete Zustellung der Einladungen zurückzuführen ist. Der erkrankte Bürgermeister ließ seinen Redebeitrag  verlesen. Vermisst wurden dabei aber die konkreten Rehfelder Bezüge und hervorhebungswürdigen Leistungen und Projekte des Jahres 2019, die es aus unserer Sicht reichlich gab. Nach ca. 25 Minuten  war der offizielle Teil des Ehrenamtstages 2019 beendet.

 

Die symbolischen Ehrenamtspreise 2019 wurden an Sylvia Schulz, Karen Rohne und Cerstin Kopprasch übergeben. Ihre Ehrungen sind aus unserer Sicht mehr als verdient und berechtigt. Angebracht wäre es gewesen, ihre besonderen Verdienste und vor allem auch ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz für die Gemeinde während der Veranstaltung deutlich hervorzuheben. Dies ist nicht bzw. nur sehr oberflächlich vorgenommen worden. Urkunden wurden den Geehrten seitens der Gemeinde nicht mehr übergeben.

 

Teilnehmer der Veranstaltung zeigten sich enttäuscht, dass dieses Jahr auch kein Veranstaltungskalender für das Folgejahr vorgestellt wurde und das auch die Veranstaltungsteile „Information der Gemeinde und Ausblick für 2020“ sowie „Fragen und Diskussionen“ diesmal nicht stattfanden.

 

Auch die informative Vorstellung und Würdigung des Förderprojektes 2019 „Grün- und Kunstanlagen am Bahnhof“, welches vor allem durch das Ehepaar Jung initiiert und umgesetzt wurde, erfolgte nicht. Es wurde lediglich darauf verwiesen, dass dieses Projekt auch in 2020 eine Fortsetzung findet.

 

Positiv anzumerken ist jedoch der Einsatz und das Auftreten des Rehfelder Sängerkreises, der mit seinen Darbietungen die einzig überzeugende Würdigung des Ehrenamtes darstellten.

 

Fazit ist aus unserer Sicht:
Der Ehrenamtstag 2019 wirkte von der Organisation und Durchführung uninspiriert und lustlos. Solche Art von Veranstaltung ist kein Aushängeschild für Rehfelde.

 

 

Rehfelde, 24.11.2019

Fraktion DIE LINKE/ZUKUNFT

 

Bild zur Meldung: Info 12/2019 - Hort und Ehrenamtstag

Rotes Brett

 

 

Spruch der Woche

 

 

  „Wer schreibt, liefert Beweise für das, was er denkt. 

Die einzige Freiheit besteht darin, das Gegenteil von dem zu schreiben, was man denkt.“

(Brigitte Fuchs, *1951, Schweizer Autorin, Lyrikerin)

 

 

Allgemeine Info's

 

Aktuelles zur

Corona-Pandemie

 

Unsere Termine

Nächste Veranstaltungen:

25. 08. 2022 - 19:00 Uhr

 

27. 08. 2022 - 11:00 Uhr

 

14. 09. 2022 - 18:00 Uhr

 

Seite durchsuchen

Noch auf der Suche? Probieren Sie es mit einer Volltextsuche.

Unsere Galerie