BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildMärkische Schweiz - Kleinbahn Buckow
     +++  16. 08. 2022 Zum Vermögen in Deutschland  +++     
     +++  14. 08. 2022 Gefahr durch Atome  +++     
     +++  13. 08. 2022 Fußball - aktuelle Ergebnisse  +++     
     +++  13. 08. 2022 13. August 2022  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ein kleiner Zwischenruf

19. 06. 2022

Ein freundliches Hallo,

         "Was zu tun recht ist, tu' öffentlich … und nie scheue das Licht.“

(Johann Heinrich Voß, 1751 - 1826, deutscher Versdichter)

 

Wenn man Sie fragt, wem haben Sie letzte Woche eine Freude gemacht und womit haben Sie sich selbst eine Freude gemacht? Was fällt Ihnen spontan dazu ein?

Kommen diese Aktivitäten in Ihrem persönlichen Handlungsfeld überhaupt vor? Wenn ja, welche Antworten geben Sie? Wenn nicht, bitte überlegen Sie, ob das nicht auch zu Ihrem Persönlichkeitsbild passt.

 

„Alles, was wir tun, prägt unseren Geist.“

        (Dalai Lama, *1935, 14. Oberhaupt der Tibeter)

 

Die Stiftungsfamilie BSW & EWH hatte im Rahmen ihrer Seniorenwoche zum Seniorentag eingeladen und 45 Mitglieder waren der Einladung gefolgt. Nach  Kaffee und Kuchen haben wir über die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Eisenbahnstrecke von Berlin nach Königsberg/Kaliningrad geplaudert. Viele Bilder riefen Erinnerungen wach und trugen dazu bei, dass in Vergessenheit geratene Hobbies die Chance haben, wieder aktiviert zu werden. Das ist für jeden der das denn macht, eine Freude. Interessant ist dann auch, dass man erstaunt ist, was deutsche Ingenieurskunst in den dreißiger Jahren schon hervor brachte.

 

                        „Der Grund, warum es so schwer ist,

  ein großes Werk zu vollbringen,

                        ist das Geschrei der Menge.“

       (Lü Bu We (Lü Buwei), um 300 - 235 v. Chr., chinesischer Philosoph)

 

Als die CORONA-Zeit anfing, musste man ja notgedrungen seinen Tagesplan an die Gegebenheiten anpassen. Meine „Heimleiterin“ führte jeden Tag eine Stunde Lesen in den Teil „Familie“ ein.

 

             „Lest nicht, wie die Kinder, zum Vergnügen,

noch wie die Streber, um zu lernen,

nein, lest, um zu leben.“

(Gustave Flaubert, 1821 - 1880, französischer Erzähler)

 

Seit dieser Zeit versuchen wir das auch zu realisieren. Jetzt von 20:30 Uhr bis  22:00 Uhr auf der Terrasse. Als erstes habe ich von Peter Hahne   „Seid ihr noch ganz bei Trost!“ – Schluss mit der Sprachpolizei und Bürokraten-Terror – gelesen. Mittler Weile kenne ich die Bücher von Peter Hahne und bin dadurch nicht dümmer geworden. Prädikat: Empfehlenswert!

Lassen Sie es sich trotz der ungewöhnlichen Temperaturen rundherum gutgehen.

Verschaffen Sie sich jeden Tag ein kleines Erfolgserlebnis! Das baut auf!

Hoffe auch, Sie sind nach wie vor gut drauf, meistern CORONA, können den Stellvertreter-Krieg in Europa entsprechend einordnen und sind von Depressionen weit entfernt. Denken Sie aber daran:

 

        Es ist immer so gut, wie man es sich selbst macht!

 

Einen erholsamen Sonntag noch, einen entspannten Start in die neue Woche und hoffentlich bald wieder eine friedliche Zeit für alle Menschen wünscht Ihnen und Ihrer Familie

Ihr   Karl-Heinz Boßan

 

Bild zur Meldung: Ein kleiner Zwischenruf

Rotes Brett

 

 

Spruch der Woche

 

 

  „Wer schreibt, liefert Beweise für das, was er denkt. 

Die einzige Freiheit besteht darin, das Gegenteil von dem zu schreiben, was man denkt.“

(Brigitte Fuchs, *1951, Schweizer Autorin, Lyrikerin)

 

 

Allgemeine Info's

 

Aktuelles zur

Corona-Pandemie

 

Unsere Termine

Nächste Veranstaltungen:

25. 08. 2022 - 19:00 Uhr

 

27. 08. 2022 - 11:00 Uhr

 

14. 09. 2022 - 18:00 Uhr

 

Seite durchsuchen

Noch auf der Suche? Probieren Sie es mit einer Volltextsuche.

Unsere Galerie