Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteRehfelde - Neubau Hortgebäude (02.01.2024) | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Zur Wehrpflicht

11. 01. 2024

Uns erreichte die Frage: „Wird in der Bundesrepublik die ausgesetzte Wehrpflicht wieder eingeführt?“ 

Nach Konsultation unsere Antwort: „Im Prinzip JA, aber diese wir anders heißen und anders praktiziert werden!“

 

Bemerkung:

Laut Umfrage will gut die Hälfte der Bevölkerung die Wehrpflicht zurück. Es gibt wie in jeder Frage Befürworter und Gegner. Aus eigenen Erlebten sagen die Meisten, dass das den jungen Menschen nicht schaden würde.

Nach dem die Wehrpflicht 2011 nach 55 Jahren ausgesetzt wurde leidet die Truppe heute unter Personalmangel. Mit einem Bestand von181.672 im November 2023 fehlen schon jetzt zur geplanten Stärke in 2025 21.328 Männer und Frauen. Dazu die Verpflichtung im Rahmen der NATO rund 5000 Personal der Bundeswehr im Baltikum an der russischen Grenze zu stationieren.

Es war ein Fehler sagt Boris Pistorius und fordert die Wiedereinführung, obwohl das der Kanzler als keine besonders gute Idee empfindet. Es müssten alte Strukturen neu geschaffen werden und all das würde sehr viel Geld bedeuten.

Deshalb schielt man zum schwedischen Modell, in dem alle Frauen und Männer sich für ihre Tauglichkeit prüfen lassen müssen. Nach einer Auswahl werden dann von rund 100.000 jedes Jahrganges schließlich 8000 für die Grundausbildung ausgewählt werden. Dazu gibt es in Schweden eine allgemeine Dienstpflicht für Frauen und Männer, wer nicht zur Armee geht, dient zum Beispiel im Gesundheitswesen. 

Ein Modell, das uns gut passen würde. Denn in Deutschland wären das bei jedem Jahrgang 700.000 junge Menschen. Also ein großes Potenzial für Bundeswehr und andere Bereiche, wie zum Beispiel die Pflege.

Warten wir ab, wie sich unsere Politiker entscheiden werden.

 

Bild zur Meldung: Zur Wehrpflicht

Rotes Brett

 

 

Spruch der Woche

„Europa ist unsere Zukunft, sonst haben wir keine.“

(Hans-Dietrich Genscher 1927 – 2016)

DENKANSTOSS

 

"Wer heute den Kopf in den Sand steckt, 

wird morgen mit den Zähnen knirschen" 

(anonym)

 

Unsere Termine

Nächste Veranstaltungen:

27. 06. 2024 - Uhr bis Uhr

 

Seite durchsuchen

Noch auf der Suche? Probieren Sie es mit einer Volltextsuche.

Unsere Galerie

Sender Rehfelde