BannerbildBannerbildMärkische Schweiz - Kleinbahn BuckowBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     +++  04. 07. 2022 Zum Stromsparen  +++     
     +++  03. 07. 2022 Blos keinen „Ampelalarm“  +++     
     +++  02. 07. 2022 Glücklich mit Blumen?  +++     
     +++  27. 06. 2022 Ein kleiner Zwischenruf  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Bericht zur Sitzung

11. 12. 2020

Der Zeitweilige Ausschuss „Hortneubau“ tagte am  09.12.2020.

Einziger Beratungsgegenstand war die Vorstellung eines Vorentwurfs  zum Neubau eines Hortgebäudes durch das beauftragte Ingenieurbüro Dr. Seidel aus Neuenhagen.

 

Vorab ist nochmals darauf hinzuweisen, dass die jetzt beauftragte Planungsleistung der 2. Planungsauftrag zum Neubau eines Hortgebäudes ist. Die 1. Planung durch das Planungsbüro Näther und Wucke, die bereits das Stadium der Genehmigungsplanung  hatte, wurde in 2020 durch die seit 2019 neugewählte Gemeindevertretung mehrheitlich, vor allem durch die Stimmen der Fraktionen FÜR und BGR/Grüne, verworfen. Die verworfene 1. Planungsphase kostete der Gemeinde für Planungsleistungen und Projektmanagement  ca. 580 T€.   

 

Für die nunmehrige 2. Neuplanung durch das Büro Dr. Seidel wurden inhaltliche Aufgabenstellungen vorgegeben, die im Vergleich zur 1. Planung vor allem folgende Änderungen vorsehen:

  • Wegfall des Multifunktionalcharakters durch Ausgliederung von Bibliothek, Vollküche und Möglichkeiten der Doppelnutzung Hort/Schule
  • Begrenzung der Baukosten, inklusive Baunebenkosten, auf max. 6,0 Mio € (brutto).

 

Herr Dr. Seidel stellte in der Sitzung die Vorentwürfe für das neue Hortgebäude in 3 Varianten vor. Insgesamt soll das neue Hortgebäude eine Kapazität für 250 Kinder besitzen. Bei der vorgestellten Varianten handelt es sich um eine Variante mit einem 2-geschossigen und 2 Varianten mit einem 3-geschossigen Gebäude. Im neuen Gebäude sollen insgesamt 16 funktionale Gruppenräume  sowie weitere Nutzräume  wie Garderobe, Sanitäranlagen, Verwaltungsbereich, Beratungsraum für Erzieher entstehen. Ein weiterer Schwerpunkt stellt die Integration eines Speisesaals für eine Kapazität von 100 Essenversorgungen für einen Durchgang dar. Dieser Speisesaal soll dann auch für Veranstaltungen  bis zu einer Kapazität von 250 Personen nutzbar sein.

Durch den Planer wurden auch erste Kostenabschätzungen für die 3 Varianten dargestellt, die sich im Rahmen von 5,75 bis 6,4 Mio € (brutto)  bewegen. Er verwies zugleich darauf, dass die Einhaltung des festgelegten Budgets von 6,0 Mio. €  sehr anspruchsvoll ist und an einigen Stellen bei der Umsetzung optimierte Lösungen erforderlich werden. 

Erste Fragen und Hinweise  zu den Vorentwürfen betrafen vor allem:

  • lagemäßige Anordnung des Gebäudekomplexes um noch mehr Freiflächen für Sport und Spiel zu gewinnen
  • Abgrenzung des Speisesaalbereiches vom Hortbetrieb und separater Zugang zum Speise- und Veranstaltungsraum 
  • Herstellung Barrierefreiheit durch Einbau eines Fahrstuhls
  • Notwendigkeit und Umfang einer gesonderten Abtrennung zum Schulcampus

Zusätzlich sehen wir aus unserer Sicht auch Klärungs- und Abstimmungsbedarf zu solchen Fragen wie:

  • Aufrechterhaltung von Doppelnutzungsmöglichkeiten für Hort, Schule und ggf. auch KITA von  Spezialräumlichkeiten des neuen Hortes 
  • Vorlage von konkreten Vorstellungen zu den geplanten Außenanlagen (Spiel- und Freiflächen) sowie zu den  straßen- und versorgungsmäßigen  Anbindungen
  • Detaildarstellungen zu den Inhalten und Kosten für die Baunebenkosten sowie Ausstattung
  • Präzisierungen und Detailaufstellungen zu den Kostenabschätzungen
  • Einbindung und Abstimmungen mit Projektbeteiligten, vor allem Hort aber auch Schule
  • Darstellungen der weiteren Zeitachse für Planung und Umsetzung.

Zum weiteren Vorgehen ist geplant, dass die Präsentation des Ing.-büros Dr. Seidel allen Gemeindevertretern übergeben wird, dass sich die Fraktionen  zu den Vorentwürfen positionieren und das in einer weiteren  Beratung des zeitweiligen Ausschusses über die Vorentwürfe beraten, ggf. eine Vorzugsvariante herausgearbeitet und der Gemeindevertretung Handlungsempfehlungen zur Beschlussfassung für das weitere Vorgehen unterbreitet werden.

 

Carsten Kopprasch

 

Bild zur Meldung: Bericht zur Sitzung

Rotes Brett

 

 

Spruch der Woche

 

 

Es gehören zwei dazu, die Wahrheit zu entdecken. Einer, der sie ausspricht, und einer, der sie versteht.

(Kahlil Gibran)

 

 

Allgemeine Info's

 

Aktuelles zur

Corona-Pandemie

 

Unsere Termine

Nächste Veranstaltungen:

25. 08. 2022 - 19:00 Uhr

 

Seite durchsuchen

Noch auf der Suche? Probieren Sie es mit einer Volltextsuche.

Unsere Galerie