BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     +++  28. 11. 2021 Gedanken zum 1. Advent 2021  +++     
     +++  27. 11. 2021 1. Advent in Zinndorf  +++     
     +++  27. 11. 2021 Fußball - aktuelle Ergebnisse  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wieder zur Grundschule

16. 10. 2021

Nach der Veröffentlichung in der MOZ (16.10.2021) stellt sich die Frage: „Können die Beteiligten die vom Bürgermeister angekündigten Hausaufgaben zur Klärung der Probleme an unserer Grundschule/Hort erledigen?“

Nach Konsultation die Antwort: „Im Prinzip ja, aber nur wenn die Beteiligten endlich Lösungen im Sinne der Kinder und Eltern suchen, finden und festlegen bzw. beschließen!“

 

Bemerkungen:

Der Artikel in der MOZ klingt wie aus einer Zeit der Schildbürger, die Licht in ein Haus tragen wollten, da die Fenster fehlten. Feststellungen, wie kein Raum für Hausaufgaben und keine Person für Aufsicht und Toreschließen sind seit langem bekannt. Allerdings ließe sich die Aufzählung der dringendsten Probleme fortsetzen. Nach Fehlleistungen in mehreren Bildungsausschussberatungen und Gemeindevertretersitzungen sollte man klüger sein.

Vorteilhaft, dass man jetzt zumindest gemeinsam geredet hat, wenn auch ohne Hort.

Der Vorschlag der Linken/Zukunft einen Bildungsgipfel durchzuführen löst zwar noch keine Probleme, aber man würde mit einander reden und Lösungen suchen können. Im ersten Schritt die Probleme der Grundschule/Hort angehen und dann nach der Bestätigung in Potsdam die Fragen der weiterführenden Schule. Das wird von der Mehrheit – so das Abstimmungsverhalten in den Gemeindegremien – offensichtlich nicht gewünscht.

Vorerst muss man nur einen der vielen Räume als Hausaufgabenraum festlegen und mit Verträgen Aufsichtsfragen bei Schulbeginn und -ende sowie bei der Erledigung der Hausaufgaben sichern. Geld ist im Haushalt mit über 800.000 € geschätzte Nichtauslastung zum Jahresende vorhanden.

Nach den Herbstferien 2021 könnte das bei gutem Willen geklärt sein. Dafür sind nur Gemeinde und Amt zuständig.

 

PS: Man soll ja nicht nachtreten, aber der neue Hort mit ausreichenden Räumen würde jetzt zur Verfügung stehen, wenn die Einreichung der Bauantragsunterlagen vom neugewählten Bürgermeister und Amt im Juli/August 2019 nicht gestoppt worden wäre.

 

Zum Nachlesen Beschlussvorschlag, TO BA

                           Bemerkungen Fraktion Die Linke/Zukunft

 

Bild zur Meldung: Wieder zur Grundschule

Rotes Brett

 

 

Spruch der Woche

 

Advent und Weihnachten –

Zeit der Stille und Besinnung, bis jemand auf die Idee kam, dass Geschenke sein müssen.

 

(unbekannt)

 

 

 

Allgemeine Info's

 

Aktuelles zur

Corona-Pandemie

 

Unsere Termine

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden

Seite durchsuchen

Noch auf der Suche? Probieren Sie es mit einer Volltextsuche.

Unsere Galerie

Sender Rehfelde