Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteRehfelde - Neubau Hortgebäude (02.01.2024) | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Naturlehrpfad - Jahresabschlussbericht 2022

10. 01. 2023

Das Jahr ist zu Ende und wir wollen auch dieses Jahr noch einmal Revue passieren lassen.

Wie in 2021 konnten wir auch in 2022 unsere Jahresberatung nicht durchführen. Insofern war ein Ideenaustausch zu weiteren Pflege- und Erhaltungsmaßnahmen erschwert.

Auch wenn ich über alle durchgeführten  Aktionen bzw. Maßnahmen regelmäßig informiere - nachzulesen auf der Internetseite der Gemeinde Rehfelde unter Bildung/ Naturlehrpfad -, hier nochmal die Höhepunkte des Jahrs 2022:

Die Kita-Galerie wurde Anfang des Jahres von den Waldpiraten der Kita Fuchsbau  mit dem  Thema „Lieblingsplätze im Märchenwald“ gestaltet. Regelmäßig sammeln die Kinder auch Müll auf ihren Waldspaziergängen und im Oktober haben  einige Kita-Kinder  wieder ein Lied für den neu gepflanzten  Baum des Jahres  vorgetragen.

Durch die Waldgeister des Hortes wurde das Schild „Naturlehrpfad“ am Hexenwaldweg  aufgefrischt.

Im März haben wir im Schaukasten am Klosterdorfer Weg und an der Kita-Galerie einen neuen aktualisierten Lageplan angebracht. Einen weiteren konnten wir nach Abstimmung mit der Schule und dem Hort dann im Juni noch im Schaukasten an der Schule einbringen, denn der Rundwanderweg Naturlehrpfad verläuft auch dort. Gleichwohl haben wir für die neue Imagebroschüre der Gemeinde, welche im Rahmen der  775 Jahrfeier von Rehfelde herausgebracht wurde, unsere Zuarbeit geleistet.

Am 02.April fand der gemeindliche Frühjahrsputz statt, an dem auch wir mit 42 Teilnehmern, davon 7 Kindern (Teilnehmerrekord) mitmachten. Erfreulich zu sehen war, dass wieder viele Jüngere mit von der Partie waren. Schwerpunkte waren die Laubentsorgung  auf der Fest- und Erlebniswiese, dem Birkenweg, die Reparatur und der Schutz des Rodelbergs, die Reparatur des Geländers an der Festwiese, die Erneuerung des Daches einer  Lehrtafel und natürlich wurde auch das Umfeld an der Trafo-Station, an den Glas-Containern und dem Spielplatz am Naturlehrpfad gereinigt.

Im Frühjahr wurde am Sprung- /Balancierbalken auf dem Birkenweg nachträglich ein Schlangenkopf angearbeitet.

Im Mai habe ich gemeinsam mit der zuständigen Amtsmitarbeiterin den jährlichen Rundgang durch den NL zur Abstimmung einzelner Vorhaben gemacht. Im Ergebnis wurde u.a. eine beschädigte  Lerntafel ausgetauscht und  mit Plexiglas vor  Zerstörung geschützt und auf der Festwiese wurden aus Sicherheitsgründen Baumpflegearbeiten durchgeführt. Eine weitere Tafel erhielt im Herbst  Plexiglas zum Schutz vor Verwitterung.

 Auf dem Hexenwaldweg haben wir die verwitterten und bereits abgefallenen Wege-Schilder gegen neue ausgetauscht.

Ebenfalls im Mai wurden auf Grund der anhaltenden Hitze für unsere Jungbäume Gießpaten gesucht. Insgesamt 6 aus unserer Mitte haben sich bereit erklärt und bis Ende Oktober die gepflanzten Bäume des Jahres über die angeschafften Gießsäcke und die gepflanzten Setzlinge und Sträucher mit Wasser versorgt. Dafür ein großes Dankeschön. Auch in 2023 werden wieder Gießpaten benötigt, damit die Jungbäume weiter gut anwachsen.

Der ursprünglich im Juni geplante Sommereinsatz ist aus Mangel an Rückmeldungen zur Teilnahme abgesagt worden.

Im August wurde vom Spielplatz am Naturlehrpfad das Ahörnchen (eine Federtierwippe) gestohlen. Damit ist ein Schaden von ca. 750 € entstanden. Da dieser Spielplatz überwiegend mit Sponsorengeldern aufgebaut wurde, ist der Verlust besonders ärgerlich. Nach Rücksprache mit dem Amt soll die Figur/ Wippe ersetzt werden.

Am 10. November wurde der diesjährige Baum des Jahres – die Rotbuche – am Blumenweg gepflanzt. Die Aktion wurde von den Rehfelder Heimatfreunden e.V. organisiert und mit Unterstützung durch Kinder der Kita Fuchsbau, die  ein kleines Programm aufführten, begleitet.

Den Herbstputz haben wir diesmal auf Anfang November gelegt und trotzdem war das Laub noch nicht komplett von den Bäumen gefallen. Bei unerwartet schönem Wetter haben wir wie üblich das bis dahin gefallene Laub von den Wiesen, dem Birkenweg und auf dem Spielplatz abgeharkt.  

Bei allen Einsätzen wurde jeweils auch achtlos weg geworfener Unrat eingesammelt und selbstverständlich wurde an den Einsätzen nicht nur gearbeitet, sondern es wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt und anregende Gespräche geführt. Danke unseren fleißigen Bäckern und Köchen. Es hat uns alles sehr gemundet.

Im Dezember haben wir das Jahr diesmal mit einer geschmückten Weihnachtseibe verabschiedet.

Leider gab es auch in 2022 im Naturlehrpfad mehrfach Beschädigungen durch sinnlose Schmierereien auf Lehrtafeln und Diebstahl  zu beklagen. Alle Vorkommnisse wurden dem Amt zur Anzeige mitgeteilt. Neben dem achtlos liegengelassenen Müll ist auch die zunehmende Verschmutzung durch zurückgelassene Hundehaufen zu nennen.

Im Interesse der hier lebendenden Wildtiere wie z.B. Eichhörnchen, Fuchs, Reh, Singvögel oder Wildschwein, die man hier tatsächlich auch ab und an sehen kann, nochmals die dringende Bitte die Hunde an der Leine zu führen und die Hinterlassenschaften der Vierbeiner ordnungsgemäß zu entsorgen.

Eine weitere Bitte ist, das Bruchholz da liegen zu lassen wo es  im Wald liegt oder wo es bewusst abgelegt wurde. Es dient Kleinstlebewesen wie Käfern und Insekten als Unterschlupf und Nahrungsquelle. Das Holz gehört nicht auf den Spielplatz und erst recht nicht ins Spielhaus am Naturlehrpfad.

Insgesamt bleibt festzustellen, dass wir es auch in 2022 geschafft haben die Anlagen im Naturlehrpfad zu erhalten und darauf können wir Stolz sein.

 

An dieser Stelle möchte ich allen Mitgliedern, den Bürger*Innen aber auch den Amtsmitarbeiter*Innen, den Gemeindearbeitern und den aktiven des Kita-Fördervereins  ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit DANKE sagen. Sie alle engagieren sich  auf unterschiedliche Weise  im und für den Naturlehrpfad und haben durch ihre Verlässlichkeit mit Ihrem ehrenamtlichen Einsatz zu dieser guten Bilanz beigetragen.

 

Cerstin Kopprasch

Koordinatorin

 

Bild zur Meldung: Naturlehrpfad - Jahresabschlussbericht 2022

Rotes Brett

 

 

Spruch der Woche

„Europa ist unsere Zukunft, sonst haben wir keine.“

(Hans-Dietrich Genscher 1927 – 2016)

DENKANSTOSS

 

"Wer heute den Kopf in den Sand steckt, 

wird morgen mit den Zähnen knirschen" 

(anonym)

 

Unsere Termine

Nächste Veranstaltungen:

27. 06. 2024 - Uhr bis Uhr

 

Seite durchsuchen

Noch auf der Suche? Probieren Sie es mit einer Volltextsuche.

Unsere Galerie

Sender Rehfelde