Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteRehfelde - Neubau Hortgebäude (02.01.2024) | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Information zur 26. Sitzung des Bildungsausschusses am 06. Juni 2023.

07. 06. 2023

Gegen die Niederschrift der letzten Sitzung vom 25. April 2023 gab es keine Einwendungen. In der Tagesordnung wurde der Punkt 13.1 gestrichen, da es zur Thematik „Neugestaltung des Schulhofes“ bereits in der letzten Gemeindevertreterversammlung einen Beschluss gegeben hat.

 

In der Fragestunde der Einwohner wurde durch Herrn Lange darauf hingewiesen, dass für das neue Hortgebäude zwei Hausaufgabenräume geplant waren, in der Beschlussvorlage 51/2023 aber nur noch die Möblierung eines Raumes verzeichnet ist. Der Amtsvertreter versprach dazu Auskunft und Klärung mit dem Hortleiter.

 

Der Bericht zur Seniorenarbeit zeigte auf, dass durch das Organisationsteam ein vielfältiges Angebot an Veranstaltungen geplant und vorbereitet wird: Regelmäßige Spielenachmittage mit Kaffee und Kuchen, Modenschauen, Busfahrten, Feste zu den verschiedenen Jahreszeiten, Vorträge und Buchlesungen zu unterschiedlichen Themen, um nur einen kleinen Ausschnitt für die 30 bis 50 Besucher aufzuzeigen. Bereits im Dezember jeden Jahres wird der Veranstaltungskalender für das Folgejahr veröffentlicht, was für die Senioren eine gute Planung ermöglicht. Als sehr förderlich wurde durch die Berichterstatterin Frau Schäfer vermerkt, dass es mit dem Mitarbeiter des Amtes, Herrn Wegener, einen festen Ansprechpartner für die Seniorenarbeit gibt.

Die Gründung eines Seniorenbeirates für Rehfelde wird begrüßt, stärkt es doch  die rechtliche Stellung der Senioren unserer Gemeinde.

Frau Schäfer hat im Namen der Senioren gebeten, die Gründung des Seniorenbeirates in der Gemeindevertretung möglichst schnell zu beschließen.

Vielleicht wäre dann auch die Nachrüstung des Rehfelde Mobiles mit einer ausfahrbaren Einstiegshilfe einfacher zu realisieren.

Die Mitglieder der GV wurden herzlich eingeladen, Veranstaltungen der Senioren zu besuchen.

 

Der Bericht zur Heimatpflege wurde von Herrn Gamerschlag vorgetragen, der sehr ausführlich über die Veranstaltungen der Heimatfreunde berichtete.

Bereits 2022 wurde die Veranstaltungsreihe Rehfelder Runde zum Thema Wald wieder gestartet und 2023 zum Thema Überarbeitung des Flächennutzungsplanes fortgeführt. Weitere Veranstaltungen zu Fragen der Energiewende und zum Bürgergeld sollen folgen. Auch die Runde „Was gibt es Neues, Bürgermeister?“ fand bei den Anwohnern Anklang. In diesem Zusammenhang beklagte Herr Gamerschlag die mangelnden Informationen der Gemeindevertretung für die Bürger der Gemeinde. Die Heimatfreunde, mit einem Durchschnittsalter von 76,5 Jahren, führen regelmäßig Wandertouren auch mit dem Rad durch, haben eine Kaminrunde im Haus H&M etabliert, organisieren Ausstellungen und veröffentlichen Publikationen. Besonderes Augenmerk haben die Heimatfreunde auch auf die Verbesserung der Infrastruktur im Bereich des Tourismus gelegt. Sie führen Begehungen durch, um den Zustand der Wege zu begutachten. Da das Tourismuskonzept der Gemeinde überarbeitet werden muss, hat Herr Gamerschlag die Hilfe seines Vereins angeboten. Zum Abschluss seines Berichtes wies er auf die Notwendigkeit, neue Bilderleisten anzuschaffen hin, da die vorhandenen Leisten nach 10 Jahren verschlissen sind. Auch ist die Neuanschaffung eines Notebooks erforderlich.

 

Erfreuliche Nachrichten gab es von Frau Schmidt, die sich sehr engagiert um die Bibliothek unserer Gemeinde kümmert. Stetig wachsende Besucherzahlen bei Kindern und Erwachsenen, Vorlesestunden und Buchbesprechungen zeugen von der Attraktivität der Bibliothek. Über 10 000 Bücher und Medien stehen den Lesern zur Verfügung, noch kostenlos. Der Erhebung einer geringen Gebühr steht Frau Schmidt aufgeschlossen gegenüber, zumal auch immer mehr Leser nicht aus Rehfelde kommen. Diese Einnahmen könnten z. B. zur Neubeschaffung von Büchern genutzt werden, denn das von der Gemeinde im Haushalt zur Verfügung gestellte Budget ist ziemlich klein!

Frau Schmidt verwies auf die mangelnde Lesekompetenz der Kinder, die in Brandenburg unter dem Durchschnitt der Republik liegt. Sie wünscht sich, dass auch die Eltern häufiger gemeinsam mit den Kindern lesen.

Zu einem großen Problem der Bibliothek muss die Gemeinde sich positionieren:

Bereits im nächsten Jahr beabsichtigt Frau Schmidt in ihren verdienten Ruhestand zu gehen. Wer übernimmt zu welchen Konditionen ihre Arbeit? Eine Stundenerhöhung hält Frau Schmidt für unbedingt erforderlich.

Wäre die Gründung einer „Amtsbibliothek“, vorgeschlagen vom Bürgermeister, eine Alternative, wenn dafür vielleicht auch Fördermittel genutzt werden könnten?

 

Über die Entwicklungen im Sportverein Grün Weiß Rehfelde, der der mitgliederstärkste Verein in der Gemeinde ist, informierte Herr Röhr die Ausschussmitglieder. In 13 Sektionen sind Sportler aktiv. Aber nicht nur Sport wird getrieben, der Verein engagiert sich aktiv in der Gemeinde, organisiert Veranstaltungen und führt sie durch, wie das Sport- und Volksfest zum 1. Mai und das erst am vergangene Wochenende stattgefundene Qualifikationsturnier für den 1. FC Union Berlin mit 144 Mannschaften. Es ist kaum zu ermessen, wie viel Zeit und Kraft für so ein Event notwendig sind! Auch der Sportverein sucht wie die Schule nach Lösungen für fehlende Hallenkapazitäten und Räumen für kleine Sportgruppen. Alle Raummöglichkeiten sind derzeit  ausgeschöpft, Hoffnung besteht auf die Nutzung des neuen Hortgebäudes nach der Fertigstellung im nächsten Jahr.

Auch der Sportverein hat Wünsche an die Gemeindevertretung: Um den Nachbarn nicht immer die Fußbälle auf den Kaffeetisch oder in den Garten zu schießen, ist eine neue Ballfanganlage geplant.

Die Ausschussmitglieder bedankten sich bei allen Berichterstattern und baten darum, allen Mitstreitern diesen Dank für die geleistete ehrenamtliche Arbeit zu übermitteln.

Aufgabe des BA ist es nun, gemeinsam mit der Verwaltung alle finanziellen Wünsche für die Beratungen zum Haushalt 2024 zu erfassen und eventuelle Förderprogramme zu finden.

 

Die Beschlussvorlagen 51/2023 (Billigung der Vorplanung und Beauftragung der Erstellung eines Leistungsverzeichnisses zur Vergabe der Ausstattung des Hortneubaus), Beschlussvorlage 52/2023 (Beratung und Beschlussfassung über die Ausstattung der multifunktionalen Mensa des neuen Hortgebäudes) und Beschlussvorlage 54/2023 (Schließzeiten und Schließtage der Kindertagesstätten in Rehfelde im Jahr 2024) wurden der Gemeindevertretersitzung am 27.06.2023 zur Beschlussfassung empfohlen.

 

Fraktion "Die Linke/Zukunft"

 

 

 

 

Bild zur Meldung: Information zur 26. Sitzung des Bildungsausschusses am 06. Juni 2023.

Rotes Brett

 

 

Spruch der Woche

„Europa ist unsere Zukunft, sonst haben wir keine.“

(Hans-Dietrich Genscher 1927 – 2016)

DENKANSTOSS

 

"Wer heute den Kopf in den Sand steckt, 

wird morgen mit den Zähnen knirschen" 

(anonym)

 

Unsere Termine

Nächste Veranstaltungen:

27. 06. 2024 - Uhr bis Uhr

 

Seite durchsuchen

Noch auf der Suche? Probieren Sie es mit einer Volltextsuche.

Unsere Galerie

Sender Rehfelde