BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Erneut ein kleiner Zwischenruf

05. 05. 2022

Noch einmal eine gestern erhaltene Meinung von Außerhalb im Original

 

                    " Hüte dich, o Mensch, höher emporzusteigen,

als deine Kraft dich zu tragen vermag.“

        (Hildegard von Bingen, 1098 – 1179 )

 

 

Ein freundliches Hallo in die Runde,

 

die Luft zum Atmen wird immer dünner! Erst Monate kein Regen, dann CORONA jetzt der Ukrainekonflikt mit seinen Folgen auf das tägliche Leben der einfachen Bürger – vor allem der Senioren – in Deutschland. Dazu kommt auch noch, dass man in seinem eigenen Umfeld nicht sehen kann, dass es vorwärtsgeht! Täglich hat man mit neuen Problemen zu kämpfen, die es davor nicht gab. Langeweile kommt nicht auf, aber Frust!!! Wo sind wir nur hingeraten???

  

    „Der Wahn aller Regierenden, vom Minister bis zum Pedell herab, ist,

daß das Regieren ein großes Geheimnis sei,

welches dem Volk zu seinem Besten verschwiegen werden müsse.“

(Ludwig Börne, 1786 - 1837)

 

Zu konstatieren ist auch, dass infolge der seit Jahren sensationshaschenden Medienlandschaft der Journalismus in Deutschland seine ursprüngliche Aufgabe nicht mehr wahrnimmt. Er wird gesteuert und die Zielgruppen entsprechend manipuliert. Das Ergebnis merkt jeder im Familienkreis und im eigenen Freundes- und Bekanntenkreis. Nur wenige sagen noch ihre Meinung zu den aktuellen Tagesthemen. Sie wollen es sich nicht antun, wenn sie auf Grund ihrer Lebenserfahrung anderer Meinung sind, als Faschist, Nazi, Judenhasser, Putin-Freund, Verschwörungstheoretiker und, und…und abgestempelt zu werden.

 

„Derjenige erblindet, der nur das sieht, was andere ihm sagen.“

                              (Lisz Hirn, *1984)

 

Aber viel trauriger ist, dass nicht nur in der Gesellschaft, sondern auch innerhalb von Familien tiefe Zerwürfnisse entstanden sind. Man könnte den Eindruck haben, unsere Gesellschaft zerstört sich unter freundlicher Anleitung seit Jahren selbst. Das ist ganz traurig!!!

 

     „Ein Fürst, der nicht weise ist,

    kann auch niemals weise beraten werden.“

(Niccoló Machiavelli, 1469 - 1527)

 

Was bleibt einem noch, wenn man sein Lebenswerk genießen möchte?

Dass es so schlimm kommt, hätten wohl die wenigsten gedacht. Selbst die Planer von Übersee haben mit dieser Dynamik nicht gerechnet???  Was tun?

 

                            „Was tun? sprach Zeus. “

            „Wohl dem Menschen, wenn er gelernt hat,

                 zu ertragen, was er nicht ändern kann,

        und preiszugeben mit Würde, was er nicht retten kann. “

(Friedrich Schiller, 1759-1805)

 

Ganz so einfach scheint es heutzutage aber nicht mit der Lösung zu sein. Denn Geld regiert die Welt! Und das Wort „Weltherrschaft“ ist wieder aktueller denn je… und dazu werden Gefolgsleute überall auf der Welt gebraucht!!! Aber…

„Ich kümmere mich nicht so sehr darum,

                            was für ein Mensch ich im Geist anderer bin,

                      als darum, was für ein Mensch ich vor mir selbst bin:

                      Ich will mir reich vorkommen durch meinen eigenen,

                                    nicht durch geborgten Reichtum.“

                        (Michel de Montaigne, 1533 – 1592)

 

Lassen Sie es sich trotzdem rundherum gutgehen. Verschaffen Sie sich jeden Tag ein kleines Erfolgserlebnis und kümmern Sie sich um den Zusammenhalt Ihrer Familie!

Hoffe auch, Sie sind nach wie vor gut drauf, meistern CORONA und sind von Depressionen weit entfernt. Denken Sie aber daran:

 

       Es ist immer so gut, wie man es sich selbst macht…

 

Eine entspannte Restwoche noch und hoffentlich bald wieder eine friedliche Zeit für alle Menschen wünscht Ihnen und Ihrer Familie

 

Ihr   Karl-Heinz Boßan

 

 

Bild zur Meldung: Erneut ein kleiner Zwischenruf

Rotes Brett

 

 

Spruch der Woche

 

  „Ziere jeden dahineilenden Tag mit einer guten Tat.“

          (Leo Tolstoi)

„Inkompetente Leute können mangels Kompetenz ihre Inkompetenz nicht erkennen; das ist nicht nur ihre persönliche Tragik, sondern oft auch eine große Belastung für die Gesellschaft.“

(Gjergj Perluca, *1944, Journalist aus Albanien)

 

Allgemeine Info's

 

Aktuelles zur

Corona-Pandemie

 

Unsere Termine

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden

Seite durchsuchen

Noch auf der Suche? Probieren Sie es mit einer Volltextsuche.

Unsere Galerie

Sender Rehfelde

 

 

2020_03_Sender

Ich habe eine Frage: ... ???

Antwort: Prinzipiell JA, aber ...

      24.11.2022

       02.11.2022

      26.10.2022

       20.10.2022

      14.10.2022

     06.10.2022

      27.09.2022

      20.09.2022

     12.09.2022

      06.09.2022

     31.08.2022

      23.08.2022

      16.08.2022

      09.08.2022

      13.07.2022

     04.07.2022

      23.06.2022

     15.06.2022

      03.06.2022

      27.05.2022

     18.05.2022

      12.05.2022

       05. 05. 2022

     22.04.2022

      12.04.2022

      05.04.2022

       25.03.2022

     14.03.2022

       02.03.2022

       24.02.2022

      19.02.2022

      12.02.2022

      03.02.2022

       26.01.2022

       20.01.2022

      14.01.2022

      06.01.2022

 

 

 

Archiv 2020

Archiv 2021