BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     +++  17. 01. 2021 Grenzen  +++     
     +++  16. 01. 2021 Zur Zukunft mit Bürgerräten  +++     
     +++  13. 01. 2021 Zum Hortausschuss  +++     
     +++  12. 01. 2021 Sitzung Gemeindevertretung  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Sitzung des zeitweiligen Ausschusses

01. 12. 2020

Am Mittwoch, den 09. Dezember 2020, 18.15 Uhr, Bürgersaal findet die 6. Sitzung des „Zeitweiligen Ausschusses zum Hortgebäude“ statt.

(hier die Tagesordnung)

Es gibt nur einen entscheidenden Tagesordnungspunkt:

Vorstellung der 1. Vorentwürfe Planung Hort durch den Architekten Dr. Seidel

 

Bemerkungen:

Positiv ist, dass nach dem Abbruch des alten Projektes im Juli 2019 und zahlreichen Diskussionen jetzt ein neuer Vorschlag des neuen Planers vorliegt. Alle hoffen auf ein schnelles Verfahren und zeitnahe Realisierung, da die Räumlichkeiten für Hort und Schule dringend benötigt werden.

Zu hinterfragen wäre, welche Leistungen des Alten Projektes im neuen Projekt bei einer Limitierung von 6 Mill. Euro nicht mehr enthalten sind.

 

Zur Erinnerung ein Auszug aus dem öffentlichen Prüfbericht zum Haushalt 2019.

Den Vergabeunterlagen zum Hortneubau war zu entnehmen, dass Planungsleistungen auf Grundlage der HOAI von der zentralen Vergabestelle in Müncheberg 2020 ausgeschrieben und mit Auftrag vom 06.08.2020 vom HVB an das Ingenieurbüro Dr. Seidel in Neuenhagen neu vergeben wurden.

Das mit Planungsleistungen zuvor beauftragte Planungswerk Wucke Näther hatte am 28.05.2019 eine detaillierte Aufschlüsselung der Gesamtkosten vorgelegt.

Erschließung                     79.500,00 €

Baukosten                    4.333.510,00 €

technische Anlagen      1.592.095,00 €

Außenanlagen              1.109.703,36 €

Ausstattung                      532.000,00 €

Baunebenkosten           3.159.842,70 €

--------------------------------------------------

Gesamt                        10.806.651,06 €

--------------------------------------------------

Die Baunebenkosten hatten daran einen Anteil von 30%. Die erste Honorarrechnung vom 09.07.2019 wurde mit 333.636,77 € bezahlt. Eine Wirtschaftlichkeitsberechnung für den Hortneubau wurde vor Beginn der Baumaßnahme nicht erstellt. Die Finanzierung dieser Investitionsmaßnahme wurde nicht geklärt. Eine Kreditaufnahme war mit der Haushaltssatzung 2019 und 2020 nicht beschlossen worden. Fördermittel in Höhe von 300.000 € wurden erst im September 2020 beantragt. An das Planungswerk wurden im HHJ 2019 = 454.961,31 €, 2020 = 81.962,55 € und somit insgesamt 536.923,86 € bezahlt. Hinzu kommen die Zahlungen an die GeHUS mbH mit monatlich 3.748,50 € auf der Grundlage eines Honorarvertrages für das Projektmanagement.

Somit wurden Mittel unnötig und nicht nutzbringend verbraucht.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Sitzung des zeitweiligen Ausschusses

Spruch der Woche

 

Neue Leute dürfen nicht Bäume ausreißen, nur um zu sehen, ob die Wurzeln noch dran sind und man löst auch keine Probleme, indem man sie auf Eis legt.

(nach Churchill)

 

 

 

Hier zu den

Coronainformationen

 

Speisen außer Haus

Zur alten Linde
Dunger's Gasthaus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Termine

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden

Seite durchsuchen

Noch auf der Suche? Probieren Sie es mit einer Volltextsuche.

Unsere Galerie